Suche

 
 

Zweimal Gold für das Blasorchester Markt Feucht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Während die bayerischen Schüler in der ersten Augustwoche bestimmt nicht an Lernen und Prüfungen gedacht haben, bereiteten sich zwei Musiker des Blasorchesters Markt Feucht e.V. auf einen fünftägigen Lehrgang auf das Leistungsabzeichen „Gold“ vor. Der bestandene D3-Kurs ist das höchste Abzeichen, welches ein Laienmusiker auf seinem Instrument erlangen kann und fand in der Bayerischen Musikakademie Schloss Alteglofsheim statt.


Die Klarinettistin Helena Althammer und der Alt-Saxophonist Philip Holzmann konnten ihr theoretisches Wissen in den Bereichen Musiktheorie, Harmonielehre und Gehörbildung vertiefen, während sie auf ihrem jeweiligen Instrument wertvolle Tipps sowohl im Einzel- als auch im Gruppenunterricht erhielten. Beide wurden von ihrer Instrumentallehrerin Marlene Roth sowohl auf den theoretischen als auch auf den praktischen Teil bestens vorbereitet.


Am Tag der Prüfung wurden im theoretischen Examen Kenntnisse der Musiktheorie abgefragt. Doch auch die Gehörbildung mit anspruchsvollen Melodiediktaten und Intervallen bildete einen Teilbereich der Theorieprüfung. Zur Praxisprüfung gehörten Dur- und Moll-Tonleitern, ein Selbstwahlstück mit Klavierbegleitung, ein Transpositionsstück und sechs Pflichtstücke.

 

Artikel nicht gefunden? 
         Wollen Sie mehr über uns lesen? 

⇒ Ältere Beitrage finden Sie unter Chronik! 

Unsere nächsten Auftritte

Keine Termine

Besuchen sie auch 

unsere Galerie! 

Wir werden unterstützt von: