Suche

 
 

Blasorchester spielte auf großer Bühne

Zusammen mit dem Jugendorchester in der Meistersingerhalle
 

 

Aus der "Nürnberger Zeitung" vom 04.11.15 | Lokalteil

FEUCHT/NÜRNBERG – Die große Bühne der Meistersingerhalle in Nürnberg gehörte dem Blasorchester Markt Feucht zusammen mit seinem Jugendblasorchester. Das Publikum wurde von den Musikern auf eine zweistündige Reise quer durch das abwechslungsreiche und vielfältige Programm der Blasorchesterliteratur mitgenommen.
 

Mit dem „Florish for Windband“ be-gann der Nachmittag, gefolgt von derfeurigen spanischen Overtüre „Al-cazar“ und dem dreisätzigen Werk„Greek Folk Suite“, die das Blasorchester gekonnt und mit Schwungdarbot. Moderator Gerd Suttner undDirigent Matthias Dietz begrüß-ten die zahlreichen Gäste und führten mit Humor durch das Programm.

Nach dem Ausflug in den Süden Europas ging es zurück Richtung Heimat: Mit dem „Kärntner Liedermarsch“ erst noch durch Österreich, dann mit den beiden Polkas „Ein halbes Jahr
hundert“ und „Wir Musikanten“ zurück nach Bayern.

Den zweiten Teil eröffnete das 25-köpfige Jugendblasorchester unter der Leitung von Marlene Roth mit dem neunminütigen Medley „The best of A. L. Webber“. Die vielen Taktart- und Tonartwechsel in diesem schwierigen Werk meisterten die Jugendlichen gekonnt. Es folgte der Pophit „Sweet Caroline“, welcher beim Publikum mit langanhaltendem Applaus belohnt wurde. Zum Schluss präsentierte das Jugendblasorchester ein Medley aus verschiedenen Filmmelodien bekannter Walt-Disney-Filme.

Im Anschluss trat das Blasorchester mit dem Stück „Concerto d ́amore“ im zweiten Teil des Konzertes wieder auf. In Erinnerung an die erst kürzlich verstorbene Showgröße James Last präsentierten die Musiker einige seiner Hits in einem kurzweiligen Medley. Als letztes Stück des offiziellen Programmes konnten die Zuhörer noch das Stück  „Moment for Morricone“ genießen, in
dem die von Enrico Morricone komponierten Filmmelodien wie „Spiel mir das Lied vom Tod“ oder „Zwei glorreiche Halunken“ zu hören waren.

Wer mehr von den beiden Orchestern hören möchte, hat am Sonntag, 8. November, um 15 Uhr in der Reichswaldhalle die Möglichkeit dazu.

Foto: BMF

 

 

 

Artikel nicht gefunden? 
         Wollen Sie mehr über uns lesen? 

⇒ Ältere Beitrage finden Sie unter Chronik! 

Unsere nächsten Auftritte

Keine Termine

Besuchen sie auch 

unsere Galerie! 

Wir werden unterstützt von: